Weg der alten Männer - Rote Wand - Grazer Bergland

Touren

Weg der alten Männer - Rote Wand - Grazer Berglandclimb
7-
Diff
03:00
205m
Abs
Fels

Der Weg der alten Männer ist eine sehr schöne aber auch anspruchsvolle Tour an der Hauptwand der Roten Wand. Vor allem die dritte Seillänge bietet steile, griffige Plattenkletterei vom Allerfeinsten.

Deine Ausrüstung

Rechtsruck - Rote Wand - Grazer Berglandclimb
7+
Diff
03:00
230m
Abs
Fels

Der Rechtsruck an der Roten Wand Hauptwand bietet steile anspruchsvolle Kletterei in bestem Fels. Die beiden Schlüsselseillängen sind anspruchsvoll, im 5er Gelände weitere Hakenabstände und auch die 7er Stellen wollen geklettert werden.

Herbstzeitlose - Rote Wand - Grazer Berglandclimb
5+
Diff
00:45
95m
69Hm
Abs
Fels

Die Herbstzeitlose startet am untersten Punkt der Roten Wand (in Verlängerung des Abstiegs) und führt in 4 kurzen Seillängen hoch. Als alleiniges Ziel nicht lohnend, aber zusammen mit der Draufgabe oder im Anschluss an eine andere Tour durchaus empfehlenswert.

Weissmies von Hohsaas - Walliser Alpenhighalpine
WS
Diff
06:30
940Hm
6.8km

Die Besteigung des Weissmies von Hohsaas ist eine reine Gletscherwanderung über den spaltenreichen Triftgletscher. Im Mittelteil führt der Weg eindrucksvoll durch die Seracs, im oberen Abschnitt unschwierig über breite Firnhänge, am Ende folgt noch ein kurzes steileres nicht ausgesetztes Gratstück.

Nadelhorn - Mischabelgruppe - Walliser Alpenhighalpine
WS
Diff
08:00
1020Hm
6.0km

Das Nadelhorn ist der höchste Gipfel der Mischabelgruppe und eine beliebte Hochtour ausgehend von der Mischabelhütte. Die Schwierigkeiten sind moderat, der Grat ab dem Nadeljoch ist windanfällig.

Calanche - Porto - Korsikahike
T2
Diff
03:00
460Hm
6.6km

Die Wanderung durch die Calanche ist ausgesprochen schön und genussreich und zählt zu den großen Attraktionen an der Westküste Korsikas. Bei der Bestimmung der Felsformationen sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt.

Fangotal - Galéria - Korsikahike
T1
Diff
02:30
160Hm
6.7km

In einem Abschnitt des Fangotales gibt es eine beliebte und schöne, aber zur Hochsaison auch überlaufene Flusswanderung. Der Wanderweg führt gemütlich entlang des Flussbettes von der Ponte Vecchiu zur Pont de Tuarelli (oder umgekehrt).

Capu di a Veta - Calvi - Korsikahike
T2
Diff
04:30
640Hm
5.9km

Capu di a Veta ist der Hausberg von Calvi und bietet schöne Rundblicke u.a. auf den Golf von Calvi, die Wanderung kann als Rundwanderung gegangen werden.

Südrampe - Brunntal - Grazer Berglandclimb
8
Diff
03:00
255m
170Hm
Abs
Fels

Die Südrampe im Brunntal war ursprünglich eine technische Kletterei mit einem Seilzugquergang, einer A1 Länge und einer A0 Länge in der letzten Seillänge. Durch die Sanierung wurden ein neuer Einstieg und eine Umgehung der A1 Länge eingerichtet, außerdem ist der Seilquergang nun nicht mehr notwendig, aber weiterhin möglich. Die A1 Länge wurde mit Bohrhaken versehen und kann somit weiterhin technisch geklettert werden. Alles in allem eine eindrucksvolle und anspruchsvolle Kletterei.

Gummikiller - Kleiner Ödstein - Gesäuseclimb
4+
Diff
Alpin
03:30
640m
537Hm
Abs
Fels

Der Gummikiller am Kleinen Ödstein ist eine der schönsten Anstiege in den Südwänden der Hochtorgruppe, die Schwierigkeiten sind moderat und die Absicherung ist für alpine Verhältnisse in Ordnung.

Südwestpfeiler - Sparafeld - Gesäuseclimb
7+
Diff
Alpin
02:00
140m
120Hm
Abs
Fels

Der Südwestpfeiler am Sparafeld bietet steile und schöne Kletterei in meist gutem Fels, wenngleich die Route durch die Sanierung wieder attraktiviert wurde, ist das Verhältnis Zustieg zu Klettermeter nicht ganz ausgewogen. Die Tour bietet sich auch als Draufgabe an eine andere Route am Sparafeld an, da der Einstieg auch durch Abseilen vom Speikboden erreicht werden kann.

Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen