Weg der schönen Männer - Rote Wand - Grazer Bergland

Weg der schönen Männer - Rote Wand - Grazer Bergland - Klettern

6
Diff
02:45
300m
00:40
00:20
SE
Fels
Der Weg der schönen Männer war die erste Kletterroute in der Roten Wand, die neben Kamin- und Risskletterei auch eine schöne Plattenquerung zu bieten hat. Die Kletterei ist in klassischer Linienführung, wer sich in steilen Rissen und Verschneidungen wohl fühlt, dem wird diese Tour gefallen.
F. Horich, E. Fleck, O. Peter 1979

 

Literatur

Kletterführer Grazer Bergland

Beschreibung

Der Weg der schönen Männer war die erste Kletterroute in der Roten Wand, mittlerweile saniert bildet sie eine der leichteren Routen in diesem Wandabschnitt. 

Zweite Seillänge Der Einstieg schaut steil aus, ist aber gutartig, am Ende der zweiten Seillänge heißt es aufpassen, um nicht in die Route "Graue Maus" zu geraten.

Die dritte Seillänge ist eine schöne Kaminverschneidung (5).

Vierte Seillänge schöne Verschneidung Mit der markanten roten Verschneidung beginnt die vierte Seillänge.

Die fünfte Seillänge ist leichter (4) und endet unmittelbar am Grasplateau.

Die sechste Seillänge ist eine Verbindungsseillänge (3) teilweise über Schrofen und endet unmittelbar unter der schönen Plattenquerung.

Siebente Seillänge Die siebente Seillänge ist eine schöne Plattenquerung (6-), wobei der letzte Haken in der Querung verlängert werden sollte (man beachte den Spiegel).

Achte Seillänge Ausstiegsriss Die letzte Seillänge ist ein steiler Riss (6), nicht zu weit hineinschlürfen, sehr anhaltend, danach ausgehen bis zum Plateau.

Anmerkungen

Unbedingt den genauen Verlauf der Route beachten, es queren immer wieder andere Routen (durchwegs schwieriger).

Die Tour wird oft unterschätzt, die Hauptschwierigkeiten sind in der letzten Seillänge, wer davor schon Probleme hat, sollte über einen Rückzug nachdenken.

Zustieg

Dauer: 00:40, Höhendifferenz: 260Hm
Vom Parkplatz Rote Wand dem Forstweg folgen zunächst leicht bergauf, wieder kurz bergab zu einer Linkskurve, weiter bergauf zur nächsten Rechtskurve.
Es folgt eine Abzweigung, hier rechts abzweigen, den Forstweg weiter bis links ein Trampelpfad wegführt. Diesem Pfad folgen, am Ende des Pfades befindet sich der Rucksackplatz.

Zugang

Vom Rucksackplatz am Wandfuss entlang aufwärts, bis unter den zentralen Teil der Hauptwand (steiler Hang Aushangspunkt vieler Routen), der Einstieg ist angeschrieben.

Abstieg

Dauer: 00:20
vom Plateau bergab und links dem Trampelpfad folgen

Informationsstand

29. Mai 2011

Tourdaten

Schwierigkeit, Orientierung, Klettertechnik

SchwierigkeitFelsstrukturenCharakter
6Verschneidung, Riss, Platten, Traversesteil

Absicherung

Bohrhaken
viele

Ausrüstung

50m810

Tourdaten

KarmaHöhe Einstieg
1.244m

Wegpunkte

WegpunktLatLonHöhe
Start/EinstiegN 47° 19.78098'E 15° 24.14502'1.244m
GPX Download
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen