Waiblkante mit Edelspitzen Überschreitung - Hochschwab

Waiblkante mit Edelspitzen Überschreitung - Hochschwab - Klettern

4-
Diff
Alpin
01:30
50m
133Hm
02:00
02:30
NE
Abs
Fels
Schöne und für diesen Schwierigkeitsgrad sehr steile Kletterroute auf die westliche Edelspitze.
EB: K.Reifschneider, W.Blechschmidt, R.Klose, Fr Schmid 1934

 

Beschreibung

Es gibt zwei Einstiegsvarianten:
a) Erste Variante (10m; II+):
Dieser Einstieg befindet sich links weit in der Rinne an Stand mit zwei BH. Danach quert man nach rechts an die Kante zu Stand (1xBh).
b) Zweite Variante (25m; V-):
Direkt an der Kante hinauf über eine etwas ungute Stelle (mittlerer Fiend von Vorteil).
2. Seillänge (30m; III+):
Rechts über die Kante und weiter den schönen Rissen entlang bis in etwas flacheres Gelände hier links haltend zu Stand auf Band (1xBH).
3.Seillänge (45m; IV-):
Wieder rechts der Kante aufwärts über steilen schönen Riss (Zwei Varianten möglich) zu Stand in flacherem Gelände (1xBH).
4.Seillänge (25m; I-II):
Im flachen Gelände aufwärts über eine Platte bis zu Steilaufschwung. Dort Stand an einem BH.
5.Seillänge (40m; III+):
Über schöne Platten und einem leichten kleinen Überhang hinauf bis zum Gipfelbrocken. Diesen nach links um die Kante umgehen und über Südseite auf den Gipfel (Seilreibung beachten!!).

Zugang

Vom Parkplatz in Seewiesen gelangt man am markierten Weg Richtung Hochschwab durch das Seewiesental und der unteren Dullwitz vorbei an der Florl Hütte und der eindrucksvollen Höllmauer zur Voisthaler Hütte. Etwa 50m westlich der Voisthaler Hütte zweigt der Ochsensteig in Richtung Südosten ab. Diesen folgt man ca. 20min durch Latschen und einer Rinne querend zum tiefsten Punkt der Kante der westlichsten Edelspitze.

Abstieg

Dauer: 02:30
Über die Südseite 25m abseilen oder abklettern (2+).
Danach mehrere Varianten möglich:
a) zurück zur Voisthaler Hütte (2h):
Richtung Westen in das Schuttkar (Hühnersteigen) absteigen zum Ochsensteig. Danach zur Voisthaler Hütte (30min) und zurück nach Seewiesen wie im Aufstieg.
b) Edelspitzen Überschreitung (2,5h; Schw.II; sehr lohnend):
Nach Osten und über Schrofen aufsteigen auf den Grat der mittleren Edelspitze (kurze gefährliche Kletterstellen bis II). Danach dem Grat Richtung Osten folgen bis zum Fölzsattel. Von hier Richtung Nordosten auf markierten (aber nicht beschilderten) Weg absteigen in die Untere Dullwitz und weiter wie im Aufstieg.
 

Informationsstand

30. Juni 2012

Wetter in Sankt Ilgen

19. Oktober 2019 8 ℃ Nebel
20. Oktober 2019 5 ℃
21. Oktober 2019 6 ℃

Zum Wetterbericht

Tourdaten

Schwierigkeit, Orientierung, Klettertechnik

SchwierigkeitOrientierungFelsstrukturenCharakter
4- (3+ obl)leichtGrünzeug, Verschneidung, Riss, Reibung, Kamin, Platten, Kantesteil, ausgesetzt

Absicherung

AllgemeinBohrhakenNormalhaken
sehr guteinigewenige

Ausrüstung

50m52

Tourdaten

KarmaHöhe EinstiegHöhe AusstiegWandhöhe
1.750m1.883m133Hm

Wegpunkte

WegpunktLatLonHöhe
Start/EinstiegN 47° 36.60198'E 15° 11.00898'1.750m
Parkplatz SeewiesenN 47° 37.26498'E 15° 15.34902'960m
Florl HütteN 47° 36.92298'E 15° 12.60402'1.340m
Voisthaler HütteN 47° 36.73098'E 15° 10.80498'1.680m
Einstieg WaiblkanteN 47° 36.60198'E 15° 11.00898'1.770m
Westl. EdelspizeN 47° 36.57498'E 15° 10.97298'1.883m
GPX Download

GPS-Tracks

NameDistanzHöchster PunktStart/Ende 
Waiblkante und Edelspitzen14km 910m1.890mSamstag, 30. Juni, 2012 07:43
Samstag, 30. Juni, 2012 15:36
Von Seewiesen über die Waiblkante auf die westliche Edelspitze. Danch weitere Überschreitung der Edelspitzen und Abstieg zurück zum Parkplatz.
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen