Südwestpfeiler - Sparafeld - Gesäuse

Südwestpfeiler - Sparafeld - Gesäuse - Klettern

7+
Diff
Alpin
02:00
140m
120Hm
01:30
01:00
SW
Abs
Fels
Der Südwestpfeiler am Sparafeld bietet steile und schöne Kletterei in meist gutem Fels, wenngleich die Route durch die Sanierung wieder attraktiviert wurde, ist das Verhältnis Zustieg zu Klettermeter nicht ganz ausgewogen. Die Tour bietet sich auch als Draufgabe an eine andere Route am Sparafeld an, da der Einstieg auch durch Abseilen vom Speikboden erreicht werden kann.
K. Hoi R. Göschl 1961

 

Literatur

Xeis AusleseXeis Extension

Beschreibung

Einstieg

Nach der langen Querung und dem Aufstieg durch die Rinne, mit schönen Blicken zur Südwand des Sparafeld, gelangt man über Grasschrofen zum Einstieg unter dem markanten Südwestpfeiler.

1. Seillänge

1. SL (4, 40m):

Die erste Seillänge ist teilweise noch schrofig und die Wegfindung bietet Interpretationsspielraum. Der erste Standplatz befindet sich an der Stelle, wo sich der Pfeiler aufzusteilen beginnt.

2. Seillänge

2. SL (6, 25m):

Am Beginn ein Riss und weiter entlang des Pfeilers zum Standplatz.

3. Seillänge

3. SL (6, 25m):

Über schöne Verschneidungs- und Risskletterei zum nächsten Standplatz.

4. Seillänge

4. SL (7+, 25m):

Es folgt steile Plattenkletterei, die Schlüsselstelle ist gut abgesichert und gutmütig zu klettern.

5. Seillänge

5. SL (5+, 25m):

Über einen steilen Riss klettert man zum letzten Standplatz, danach legt sich der Pfeiler zurück.
Über unschwieriges Gelände klettert man zum Normalweg aus.

Zustieg

Dauer: 01:30, Höhendifferenz: 550Hm

Von der Oberst-Klinke Hütte startet man auf dem Normalweg in Richtung Kalbling/Sparafeld/Riffl (Wege 601, 655). Nach dem ersten Steilstück (alte Lifttrasse) zweigt man in ein Latschenfeld ab, nach dem Latschenfeld steigt der Weg steil in Richtung Kalbling Südwand an. An der Stelle wo sich der Weg nach links wendet, zweigt man rechts ab (Steigspuren, ev, Steinmänner). Es beginnt nun die Lange Querung unter die Sparafeld Südwand, die man am Ende über eine breite Rinne erreicht.

Alternativ gibt es von der Speikbodenscharte eine Abseilstelle in die markante Rinne orogr. rechts des Südwestpfeilers.

Zugang

Der markante Südwestpfeiler begrenzt die Südwand in Zustiegsrichtung am linken Rand, von der Rinne über Grasschrofen zum Einstieg.

Abstieg

Dauer: 01:00
Über den Wanderweg zurück zur Oberst-Klinke Hütte absteigen oder über die Tour abseilen.

Informationsstand

06. Mai 2019

Wetter in Johnsbach

20. Juli 2019 27 ℃ vereinzelt Wolken
21. Juli 2019 15 ℃
22. Juli 2019 16 ℃

Zum Wetterbericht

Tourdaten

Schwierigkeit, Orientierung, Klettertechnik

SchwierigkeitFelsstrukturenCharakter
7+ (6- obl)
Die 7+ Stelle ist erstaunlich gutmütig und gut abgesichert.
Verschneidung, Riss, Plattensteil

Absicherung

AllgemeinBohrhakenNormalhakenSanduhren, Bäume
gutvieleeinigeeinige

Ausrüstung

50m10Sort1

Tourdaten

KarmaHöhe EinstiegHöhe AusstiegWandhöhe
2.060m2.180m120Hm

Wegpunkte

WegpunktLatLonHöhe
Start/EinstiegN 47° 32.90820'E 14° 31.66860'2.060m
SparafeldN 47° 32.97666'E 14° 31.80667'2.247m
GPX Download
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen