Starkes Ende - Rote Wand - Grazer Bergland

Starkes Ende - Rote Wand - Grazer Bergland - Klettern

7-
Diff
03:30
199Hm
00:35
00:45
Abs
Fels
Das Starke Ende ist eine der anspruchsvollen Routen in der Hauptwand der Roten Wand. Durchwegs anhaltende Schwierigkeiten und mitunter zwingende Hakenabstände.
I. Schalk, Wagner 1989

 

Literatur

Kletterführer Grazer Bergland

Beschreibung

1. SL (35m, 7-)
Vom Einstieg zunächst kurz gerade den Riss rauf (6), danach links zu einer schönen Platte queren. Danach gerade die Platte rauf links bleiben. Am Ende der Platte folgt der erste Standplatz.

2. SL (30m, 6+)
Zunächst gerade rauf (anfangs henkelig, 6), danach rechts auf die Platte steigen und weiter zum Standplatz (6+).

3. SL (40m, 6-)
Weiter gerade rauf (5) danach weiter links querend Richtung Standplatz (6-), In dieser SL kreuzt die Route Fidel&Che (auf unterschiedliche Haken achten).
Am Ende der Querung geht es kurz gerade hoch zum nächsten Stangplatz.

4. und 5. SL (50m, 5+)
Diese beiden SL können ohne Probleme zusammengehängt werden, wenn die entsprechenden Zwischensicherungen verlängert werden.
Zunächst vom Standplatz gerade rauf (5+), den Standplatz übergehen (5) und links über ein Grasband unter die rote RIssverschneidung queren.

6. SL (25m, 6+)
Direkt über den Standplatz rauf und links RIchtung Haken queren (moralisch, aber sehr griffig und schön zu klettern). Danach wieder rechts Richtung RIss klettern, den Riss weiter hoch, bis der Riss am Ende feiner wird und in eine Verschneidung übergeht, danach folgt der Standplatz

7. SL (30m, 7-)
Die Verschneidung weiter (5), am Ende rechts auf die Platte (6-) und unter den Überhang. Den Überhang überwinden, es folgt gleich der Standplatz auf einem Grasband unter einer Platte.

8. SL (30m, 6-)
Die kurze Plattenwand überwinden und in leichtes Gelände aussteigen. Mit einem 60m Seil kann bis zum Plateau ausgegangen werden, sonst Zwischenstand machen.

Zustieg

Dauer: 00:35, Höhendifferenz: 260Hm
Vom Parkplatz Rote Wand dem Forstweg folgen zunächst leicht bergauf, wieder kurz bergab zu einer Linkskurve, weiter bergauf zur nächsten Rechtskurve.
Es folgt eine Abzweigung, hier rechts abzweigen, den Forstweg weiter bis links ein Trampelpfad wegführt. Diesem Pfad folgen, am Ende des Pfades befindet sich der Rucksackplatz.

Informationsstand

29. August 2011

Tourdaten

Schwierigkeit, Orientierung, Klettertechnik

SchwierigkeitFelsstrukturenCharakter
7- (6+ obl)
anhaltend und zwingend, A0 fast nicht möglich und am Überhang unvorteilhaft
Verschneidung, Riss, Überhang, Reibung, Plattenathletisch, steil

Absicherung

AllgemeinBohrhakenKommentar
guteinigeanhaltend und zwingend, A0 fast nicht möglich und am Überhang unvorteilhaft

Ausrüstung

50m9Sort

Tourdaten

KarmaHöhe EinstiegHöhe AusstiegWandhöhe
1.256m1.455m199Hm

Wegpunkte

WegpunktLatLonHöhe
Start/EinstiegN 47° 19.78002'E 15° 24.13998'1.256m
AusstiegN 47° 19.79400'E 15° 24.09402'1.455m
Abzweigung AbstiegN 47° 19.71702'E 15° 23.94300'1.365m
GPX Download

GPS-Tracks

NameDistanzHöchster PunktStart/Ende 
StarkesEnde7km 790m1.458mMontag, 29. August, 2011 08:05
Montag, 29. August, 2011 15:18
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen