Stangenwand Südwestwand - Hochschwab

Stangenwand Südwestwand - Hochschwab - Klettern

5-
Diff
Alpin
05:00
350Hm
02:30
02:30
Abs
Fels
Klassische, nur noch selten begangener alpiner Anstieg auf die Stangenwand.
EB: R.Kaltenbrunner, G.Frh.v.Saar 1903

 

Beschreibung

Route wurde nicht saniert. Daher relativ altes und nicht sehr vertrauenerweckendes Hakenmaterial an Zwischensicherungen und auch an den Ständen. Großteils fester Fels, jedoch auch einige brüchige Passagen.

1.Seillänge (II-III; 50m):
Nach links über das Einstiegsband zu Stand mit zwei BH (Stand der Route Made in Syria 7+A0)
2.Seillänge (IV; 35m):
Vom Stand nach links über etwas schrofige Rampe. Dort gerade hinauf und weiter nach links zu Stand in Verschneidung (2xNH)
3.Seillänge (II-III; 35m):
Nach links aufsteigen zu Verschneidung. Dort gerade Hinauf oder an Pfeiler links umgehen. Der Stand befindet sich gleich nach der Verschneidung auf der rechten Seite.
4.Seillänge (II-III; 40m):
Zuerst ca 10m hinauf dann über schrofige Bänder nach rechts queren. Danach kurz absteigen und weiter nach rechts zu Stand (2xNH oder Köpfel)
5.Seillänge (II-III; 35m/45m):
Nach rechts weiter zu Stand der Styria (2xBH) oder besser gleich weitere 10m unter kleinem Überhang nach rechts queren zu Stand unter Kamin mit 2xNH.
6.Seillänge (IV; 40m/30m):
Steilen Kamin hinauf und nach ca. 15m Kamin nach links auf kleinen Absatz zu Stand (2xNH) verlassen. Bei Nässe kann der obere Teil des Kamins auch rechts durch Schrofengeläde umgangen werden. Querung zurück nach Links jedoch etwas ungut.
7.Seillänge (IV; 35m):
Kamin hinauf zu altem Seilstück, dann rechts zu Stand (2xNH)
8.Seillänge (IV-; 45m):
Über gestufte Rampe und anschließend im Geröllkessel nach links zu verstecktem Stand (Sanduhr) in Verschneidung.
9.Seillänge (IV; 40m):
Vom Stand nach links hinauf durch Riss. Anschließend links haltend über Platte zu Stand (2xNH).
10.Seillänge (V-; 40m):
Schlüsselseillänge. Nach einer 35m langen Rissverschneidung gelangt man in eine Rinne. Seilverlauf wegen Steinschlag auf Nachsteiger beachten!! Stand bei Wandbuch (2xNH). Von links kommt die Route Stangelpfeiler (V, sehr brüchig, nicht lohnend).
11.Seillänge (IV+; 35m):
Mehrere Varianten möglich: Entweder ganz links durch engen Kamin mit Durchschlupf. In der Mitte gerade hinauf zu NH, dann links zurück in den Kamin. In der Mitte gerade hinauf zu NH, dann nach rechts zu Verschneidung.
12.Seillänge (V-; 20m):
Den Riss gerade hinauf. Nach dem ersten NH Riss nach links verlassen und weiter hinauf. Vor steilem Riss mit NH (Ausstiegsvariante ca. VI+) nach rechts zu ausgesetztem Stand mit 3xNH.
13.Seillänge (IV; 30m):
Gleich rechts neben Stand etwas Ab klettern, dann Querung nach rechts zu Rebschnur. Nach ca. 5m Querung gerade hinauf bis Gehgelände.
Weiterer Aufstieg (I-II; 50Hm):
Nach links entlang des Wandaufbaus vorbei an markantem Kamin über kleine Wandstufen zum Ausstieg.
Anmerkungen

Sehr anspruchsvolle alpine Tour!

Zustieg

Dauer: 02:30, Höhendifferenz: 900Hm
Vom Ghf. Bodenbauer am markierten Weg Richtung Hochschwab G'hacktes. Zuerst entlang der Forststrasse, bei der ersten Abzweigung rechts, bei der zweiten links über den Trawiesenbach. Hier gelangt man weiter auf einem markierten Wanderweg vorbei an den überhängenden Hundswänden in einen dichten Wald. Nach wenigen Minuten gelangt man auf eine Lichtung (Lawinenkegel) von wo man auf der linken Seite schon gut den Gr.Beilstein und die Stangenwand erblickt. Hier geht man jedoch weiter bis der Wanderweg über eine kleine Wasserrinne wieder in den Wald führt. Nach wenigen Metern im Wald zweigt bei einem Steinmann ein leicht zu übersehender Steig nach links vom Hauptweg ab. Diesem teilweise mit roten Punkten markierten Steig folgt man steil aufwärts bis zu den untersten Ausläufern des Rauchtals.
Beilsten: Man folgt dem Steig zuerst hinauf, anschließend nach links durch Latschenfeld bis zum Wandfuß des Gr. Beilstein.
Stangenwand: Bevor der Weg durch dass obere Latschenfeld geht zweigt man nach rechts steil über Wiese ab. Hier folgt man am besten den Steigspuren linkshaltent über größere Blöcke und unguten Schotter bis zum Wandfuß der Stangenwand.

Abstieg

Dauer: 02:30
Vom Ausstieg nach Norden in Richtung Rauchtalsattel. Von dort am markierten Steig ins Rauchtal vorbei am Gr.Beilstein. Weiter wie Aufstieg

Informationsstand

03. August 2011

Wetter in Sankt Ilgen

23. November 2019 5 ℃ bewölkt
24. November 2019 4 ℃
25. November 2019 2 ℃

Zum Wetterbericht

Tourdaten

Schwierigkeit, Orientierung, Klettertechnik

SchwierigkeitOrientierungFelsstrukturenCharakter
5- (5 obl)
Der angegebene Schwierigkeitsgrad muss sicher beherrscht werden.
Schwierig: Route läuft entlang natürlichen Linien wie Kamine und Verschneidungen. Einige Verhauer besonders im oberen Teil möglich.Verschneidung, Riss, Reibung, Kamin, Platten, Traversesteil, ausgesetzt

Absicherung

AllgemeinBohrhakenNormalhakenSanduhren, BäumeKommentar
sehr schlechtkeinewenigewenigeDer angegebene Schwierigkeitsgrad muss sicher beherrscht werden.

Ausrüstung

50m63Sort2

Tourdaten

KarmaHöhe EinstiegHöhe AusstiegWandhöhe
1.750m2.100m350Hm

Wegpunkte

WegpunktLatLonHöhe
Start/EinstiegN 47° 36.26598'E 15° 7.09902'1.750m
WestgipfelN 47° 36.32100'E 15° 7.09002'2.150m
Parkplatz BodenbauerN 47° 34.80702'E 15° 6.82098'884m
GPX Download

GPS-Tracks

NameDistanzHöchster PunktStart/Ende 
Stangenwand Südwestwand10km 383m2.097mMittwoch, 3. August, 2011 06:14
Mittwoch, 3. August, 2011 18:17
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen