Normalweg - Ratengrat - Grazer Bergland

Normalweg - Ratengrat - Grazer Bergland - Klettern

3+
Diff
02:00
140m
100Hm
00:45
01:00
W
Fels
Der Normalweg über den Ratengrat ist eine klassische Tour und einer der wenigen 3er im Grazer Bergland. Zugleich ist der Anstieg einer der ältesten im Grazer Bergland. Es gibt einige Variationsmöglichkeiten.
M. Dolazek u. Rieben 1902

 

Literatur

Kletterführer Grazer BerglandKostbarkeiten im Grazer Bergland

Wichtig

2014 gab es einen Felssturz am Beginn der zweiten Seillänge, Infos siehe Link weiter unten!

Beschreibung

EinstiegsbereichEinstiegsbereichDer Normalweg ist der leichteste Anstieg am Ratengrat. Der Einstieg erfolgt neben den Gedenktafeln, die Verschneidung rauf zum ersten Stand.


Zweite SeillaengeZweite Seillaenge Danach weiter links haltend zum nächsten Stand (leichtes Gelände).


Dritte SeillängeDritte Seillänge Die dritte Seillänge am Beginn eine 3er Stelle, danach leichter zum nächsten Standplatz.

Ende vierte SeillängeEnde vierte Seillänge Für die vierte Seillänge gibt es zwei Varianten, eine leichtere (links, 3- bis 2) und eine etwas schwierigere (anhaltend 3). beide enden am selben Stand. Hier kommen auch die Routen Wigl-Wogl und Mixnitzer Kante dazu.

Ausstiegsvariante linker KaminAusstiegsvariante linker Kamin Die letzte Seillänge vor dem Plateau kann in mehreren Varianten geklettert wieder, ganz links die einfachste (3+), gerade rauf durch den Buchkamin glatt und oft nass (6-), oder rechts an die Kante und gerade rauf (4).

Am Plateau bergauf bis unter den Gipfelaufbau, in mehreren Varianten auf den Gipfelaufbau.

Zustieg

Dauer: 00:45, Höhendifferenz: 345Hm

Dem markierten Wanderweg in Richtung Drachenhöhle folgen, nach dem ersten Steilstück eine Forststraße überqueren, wenige Meter danach links abzweigen. Der Weg steigt nun querend bis zur nächsten Forststraße.

Auf der Forststraße nun nach links eben bis zur nächsten Abzweigung nach rechts, auf dem Hohlweg weiter, der nach einer Rechtskurve steil weiter führt bis zu einer Linkskurve mit einem Fels mit dem markanten Linkspfeil, dort nach rechts dem Pfad über den großen Schlag folgen.

Es folgt ein ein Waldstück in Kehren bis unter die Gösserwand (Einstieg Invalidenleiter), zum Ratengrat weiter auf einer Höhe nach rechts queren.


Abstieg

Dauer: 01:00
Entweder den Gifpfelaufbau noch klettern (empfehlenswert), oder sonst übers Fuchsloch absteigen. Beim Abstieg durchs Fuchsloch muss im 1-2 Grad abgeklettert werden, abseilen über die letzten beiden Steilstufen möglich.

Informationsstand

01. November 2014

Tourdaten

Schwierigkeit, Orientierung, Klettertechnik

SchwierigkeitOrientierungFelsstrukturen
3+Klassische LinienführungGrünzeug, Verschneidung, Riss, Kamin

Absicherung

BohrhakenNormalhaken
einigeeinige

Ausrüstung

50m51

Tourdaten

KarmaHöhe EinstiegHöhe AusstiegWandhöhe
810m910m100Hm

Wegpunkte

WegpunktLatLonHöhe
Start/EinstiegN 47° 19.35600'E 15° 22.63800'810m
GPX Download

GPS-Tracks

NameDistanzHöchster PunktStart/Ende 
Ratengrat Wigl Wogl Normalweg6km 705m958mDonnerstag, 9. Mai, 2013 08:20
Donnerstag, 9. Mai, 2013 14:43
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen