Hochalmspitze Südpfeiler - Ankogelgruppe - Hohe Tauern

Hochalmspitze Südpfeiler - Ankogelgruppe - Hohe Tauern - Klettern/Hochtour

5
Diff
Alpin
340m
230Hm
02:45
02:30
S
Abs
Fels
h.alp
Der Südpfeiler auf die Hochalmspitze ist eine wunderschöne Klettertour in bestem Fels, das Ambiente ist einmalig. Die Tour ist sehr alpin, es müssen alle Standplätze selbst gebaut und die meisten Zwischensicherungen mit mobilen Sicherungsmitteln hergestellt werden.

 

Literatur

Kletterführer Maltatal

Beschreibung

1. Seillänge1. Seillänge Vom ersten Standplatz an Bohrhaken (gemeinsam mit dem Traumfänger) über einen Riss hoch und in die plattige Querung, danach Stand machen.

2. Seillänge2. Seillänge Gerade hoch entlang der Rissverschneidung danach einfacher, Standplatz nach ca. 40m.

3. Seillänge3. Seillänge In ähnlicher Art ist die 3. Seillänge zu klettern, ziemlich gerade nach oben, beim folgenden Standplatz hilft ein fixer Klemmkeil bei der Einrichtung.

4. Seillänge4. Seillänge Es folgt eine lange einfache Seillänge, die rampenartig nach rechts und am Ende zum Standplatz auf einen Absatz führt.

5. Seillänge5. Seillänge Vom Absatz über den Überhang (Normalhaken vorhanden), danach einfach zum Standplatz an einem Block.

Die Route führt nun in Richtung des Turmes, quert dann aber links weg. Alternativ kann hier in den Traumfänger gequert und über diesen auf den Schlussgrat ausgestiegen werden.

Leichtes Gelände am EndeLeichtes Gelände am Ende Auf dem letzten Gratstück noch ca. 100m in leichter Gratkletterei direkt zum Gipfel.

Tipps

  • Die natürlichen Sicherungsmöglichkeiten sind sehr gut, d.h. die Tour lässt sich mit mobilen Sicherungsmitteln ausgezeichnet absichern.
  • Alle Höhen und Zeitangaben beziehen sich ab der Gießener Hütte, der Hüttenzustieg darf legal mit dem MTB gemacht werden, ca. 550Hm vom Parkplatz beim Gößkarspeicher zur Gießenerhütte.

Zugang

Von der Gießener Hütte zunächst über den Rudolfstädter Weg, den man bei ca. 2800m verlässt, danach weiter in direkter Linie über das Trippkees zum Fuße des Pfeilers. Entweder direkt am Pfeilerfuß oder etwas weiter in der Gössrinne von links reinqueren.

Abstieg

Über den Rudolfstädterweg, vom Gipfel zu den Steinernen Mandln, ab dort beginnt ein Klettersteig der am steilen Firnfeld endet, über das Firnfeld und weiter dem markierten Weg zurück zur Gießener Hütte.

Informationsstand

10. Juni 2018

Tourdaten

Schwierigkeit, Orientierung, Klettertechnik

SchwierigkeitFelsstrukturen
5
meist 4
Verschneidung, Riss, Überhang, Platten

Absicherung

AllgemeinBohrhakenNormalhakenKommentar
sehr schlechtkeinewenigeAlle Standplätze und die meisten Zwischensicherungen sind selbst einzurichten, in der 5er Passage sind Normalhaken vorhanden.

Ausrüstung

60m62Sort1

Tourdaten

KarmaHöhe EinstiegHöhe AusstiegWandhöhe
3.130m3.360m230Hm

Wegpunkte

WegpunktLatLonHöhe
Start/EinstiegN 47° 0.83555'E 13° 19.31663'3.130m
HochalmspitzeN 47° 0.92575'E 13° 19.21402'3.360m
Gießener HütteN 46° 59.54667'E 13° 19.73167'2.215m
ParkplatzN 46° 58.83706'E 13° 20.12363'1.640m
GPX Download

GPS-Tracks

NameDistanzHöchster PunktStart/Ende 
Hochalmspitze Südpfeiler7km 652m3.357mMittwoch, 15. Juli, 2015 04:57
Mittwoch, 15. Juli, 2015 14:09
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen