Großvenediger von der Johannishütte - Hohe Tauern

Großvenediger von der Johannishütte - Hohe Tauern (SAC WS)

Anspruchsvolle Skitour auf den Großvenediger von der Johannishütte, der "weltalten Majestät". Diese Tour entspricht der dritten Etappe der Skiroute Hochtirol.
WS
Diff
06:00
1550Hm
7.8km
h.alp

 

Literatur

SCHITOUREN-ATLAS Österreich WestRother Skitourenführer Hohe Tauern

Beschreibung

Aufstieg

Von der Johannishütte geht man kurz talauswärts, nach dem Zettalunitzbach zweigt man rechts über den Rücken in Richtung Dorferalm ab. Man steigt parallel zur Materialseilbahn in eniger Entfernung über Rücken und Kuppen auf, unter dem Mullwitzköpfl quert man entlang des Osthanges zum Defreggenhaus.
Hinter dem Defreggenhaus geht man weiter, bis das Rainerkees in Sichtweite kommt, an geeigneter Stelle zweigt man nördlich aufs Rainerkees ab. Der Weg führt zunächst flach, danach am Fuße des Rainerhorn wieder steiler um Rainertörl.
Ab dem Rainertörl zunächst wenig steigend in Richung Großvenediger und letztendlich in einigen Kehren über den Gipfelhang zum Skidepot am Grat. Das letzte schmale Gratstück zum Gipfel wird zu Fuß bewältigt.

Abfahrt

Entlang des Aufstiegsweges

Varianten über das Rainerkees ins Dorfertal möglich

Variante Hochtirol

Es warten gut 2000Hm Abfahrt, von Pulver über Firn bis hin zu Sulz werden alle Schneearten vorhanden sein.
Vom Skidepot zunächst in Richtung Venedigerscharte, diese in einigem Abstand links liegen lassen und über die Geländekuppe auf den unteren Bereich des Schlatenkees. Man hält sich immer am linken Rand in Richtung Niederer Zaun (Felsgrat), weiter unter der Neuen Prager Hütte vorbei (alternativ weiter auf dem Gletscher linkshaltend abfahren).
Im unteren Bereich fährt man entweder entlang des Sommerweges (Nr. 902B) oder in direkterer Linie in Richtung Talgrund, mehrere Varianten möglich.
Im Tal zunächst mit Stockeinsatz zum Innergschlöss und weiter zum Außergschlöss, ab dem Außergschlöss kann man nach einem kurzen Anstieg (auffellen lohnt nicht) über die Straße bis zum Matreier Tauernhaus abfahren.

Tipps

Die Gletscherwelt um den Venediger ist gleichermaß wunderschön wie tückisch, bei guter Sicht und entsprechender Schneelage ein Genuss, bei wenig Schnee und schlechter Sicht ist Vorsicht geboten. Speziell das Schlatenkees ist sehr spaltig!

Informationsstand

10. März 2018

Tourdaten

Schwierigkeit, Orientierung, Klettertechnik

Schwierigkeit
SAC WS: ab 30°, kürzere Rutschwege, sanft auslaufend, überwiegende offene Hänge mit kurzen Steilstufen, Hindernisse mit Ausweichmöglichkeit, Spitzkehren, Engpässe kurz und wenig steil

Tourdaten

KarmaHöhe EinstiegHöhendifferenz Aufstieg
2.121m1.550Hm

Wegpunkte

WegpunktLatLonHöhe
Start/EinstiegN 47° 3.59862'E 12° 20.06376'2.121m
DefreggenhausN 47° 5.02152'E 12° 21.72265'2.961m
RainertörlN 47° 6.14328'E 12° 21.43000'3.421m
GroßvenedigerN 47° 6.55002'E 12° 20.73336'3.666m
GPX Download

GPS-Tracks

NameDistanzHöchster PunktStart/Ende 
Grossevenediger Abfahrt Innergschlöss14km 249m3.652mDienstag, 8. April, 2014 11:45
Dienstag, 8. April, 2014 15:42
Grossevenediger Aufstieg7km 753m3.651mDienstag, 8. April, 2014 05:03
Dienstag, 8. April, 2014 11:34
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen