Gödlwand - Ratengrat - Grazer Bergland

Gödlwand - Ratengrat - Grazer Bergland (3+ bis 8+)

Man könnte die Gödlwand auch als Ratengratvorbau bezeichnen, es dominiert Plattenkletterei, wenngleich auch einige steilere Passagen vorhanden sind. Sehr lohnend zusammen mit einer Route am Ratengrat, aber auch als alleiniges Ziel interessant.
3+
Diff
bis
8+
Diff
00:30
W
Abs

 

Literatur

Kletterführer Grazer BerglandKostbarkeiten im Grazer Bergland

Beschreibung

Routennamen und Bewertungen werden hier nur angerissen, Details finden sich im Kletterführer Grazer Bergland.

Unterer Bereich

Die Gödlwand ist in mehrere Bereiche gegliedert, die vom Zustieg gesehene Route am rechten Rand (Pimperlbahn) ist eine einfache Möglichkeit.

Die nächste Route (bergauf die nächste Bucht) beginnt mit einem giftigen 5er, danach anspruchsvolle Plattenschleicherei (7), alternativ zweigt in der zweiten Seillänge eine Variante ab.

Man kann bei beiden Möglichkeiten entweder bis zum Aufbau oder rechts zu den beiden Routen durchsteigen, eine der Routen weiterklettern und über den Grat in Verlängerung weiter zur Ratengratbasis.

Hauptbereich

Folgt man dem Zustieg weiter steil bergauf gelangt zum Hauptbereich.

Linke Wand

Die Routen im linken Wandbereich beginnen links mit einem interessanten Riss (Ohrwaschl, 6+), danach über Platten und am Ende kurz steil zum Umlenker.

Daneben eine anspruchsvolle Route (7+) mit einem Plattenproblem unten, und oben ein kurzer Überhang.

Vor dem Winkerl starten gemeinsam zwei Routen, die linke etwas schwieriger mit einem Überhang, die rechte im 6er Bereich, die beiden sind äußerst lohnend.

Rechter Wandbereich

Im rechten Wandbereich gibt es nur zwei Routen, die Route Risipisi (4) dient als Zubringer in den ersten Stock und die Route ganz rechts ist mit 3+ die leichteste in diesem Bereich.

Erster Stock

Auf dem schrägen Band starten jeweils die Routen, nach oben hin werden die Routen kürzer und tendenziell einfacher. Neben dem Band kann auch im Fels weiter ausgeklettert werden (3). Der Fels im plattigen Bereich ist sehr schön und gut strukturiert, die Routen sind perfekt abgesichert.
Die Route ganz links (6) sollte nicht unterschätzt werden, die Absicherung ist hier etwas anspruchsvoller und in der Platte ist sauberes Steigen gefragt, am Ende nochmals steil.

Die folgenden beiden Routen werden bis auf den kleinen steilen Aufbau durchgeklettert, die weiteren Routen sind mit Umlenkern ausgestattet, können aber auch durchgeklettert werden.

Im grasigen Bereich nach dem Band starten noch zwei Routen die Buhudl ist mit 7- leider brüchig, die Route daneben einfacher, wächst aber zu.

Durschstieg zum Ratengrat

Klettert man die Gödlwand als Ratengratvorbau, sind die lohnensten Varianten:

  • Am Schönsten: mit Risipisi in den ersten Stock und über eine der Routen, je nach Schwierigkeit ab 6-, bis auf den Aufbau.
  • Am Einfachsten: mit der Pimperlbahn bis ans deren Ende, und weiter über den grasigen Bereich nach rechts zum Gfrett.

Vom Aufbau über den kurzen Grat und danach über die Wiese direkt zur Ratengratbasis.

Zustieg

Dem markierten Wanderweg in Richtung Drachenhöhle folgen, nach dem ersten Steilstück eine Forststraße überqueren, wenige Meter danach links abzweigen. Der Weg steigt nun querend bis zur nächsten Forststraße.

Auf der Forststraße nun nach rechts und nach enigen Metern zweigt links ein steiler Steig ab, diesem Steig steil über die Böschung folgen, der sich nach rechts wendet und nun weniger steil querend weiterführt (eventuell Steinmänner).

Nach der langen Querung steigt man in einigen Kehren zur Gödlwand.


Informationsstand

17. April 2018

Tourdaten

Schwierigkeit, Orientierung, Klettertechnik

SchwierigkeitFelsstrukturenCharakter
3+ bis 8+Riss, Überhang, Piaz, Reibung, Plattensteil

Absicherung

AllgemeinBohrhaken
sehr gutviele

Ausrüstung

60m14Hinweis
Für die langen Routen ist ein 70m Seil besser

Tourdaten

KarmaHöhe Einstieg
720m

Wegpunkte

WegpunktLatLonHöhe
Start/EinstiegN 47° 19.31388'E 15° 22.55220'720m
GPX Download

GPS-Tracks

NameDistanzHöchster PunktStart/Ende 
Geodlwand1km 120m715mDienstag, 16. Mai, 2017 09:47
Dienstag, 16. Mai, 2017 10:12
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen