Feuervogel - Rote Wand - Grazer Bergland

Feuervogel - Rote Wand - Grazer Bergland - Klettern

6+
Diff
02:00
175m
156Hm
00:40
00:20
SE
Abs
Der Feuervogel ist eine der schönen Routen in der Roten Wand, obwohl die beiden feuerroten ersten Seillängen einen abweisenden Eindruck hinterlassen, verbirgt sich dahinter eine wunderschöne abwechslungsreiche Kletterei.
1. Begehung F. Horich, E. Fleck, Divjak 1990, erste Tennisschuhbegehung F. Horich

 

Literatur

Kletterführer Grazer Bergland

Beschreibung

Rote Verschneidung erste SeillängeRote Verschneidung erste Seillänge Die erste Seillänge ist eine Verschneidung die etwas nach außen drängt, aber sehr gut griffig ist (6-), jedoch sind die Hakenabstände relativ weit, wobei zwischen erstem und zweitem Haken ein Friend platziert werden kann.

Zweite SeillängeZweite Seillänge Die zweite SL zählt zu den anspruchsvollsten der Route (6+), vom Wandbuch anfangs pfeilerartig dann übergehend in eine kaminartige Verschneidung, die Schwierigkeiten liegen am Anfang der Seillänge, teilweise ist der Fels hier schon sehr speckig, die schwere Stelle lässt sich gut A0 klettern.

Pfeiler in der dritten SeillängePfeiler in der dritten Seillänge Die dritte Seillänge wartet ebenfalls mit einer 6+ Stelle auf, wobei die Schwierigkeiten recht anhaltend sind, wobei dieser graue Plattenpfeiler wunderschön zu klettern ist. Am Ende der Seillänge heißt es aufpassen, dass man den Standplatz (zwei Normalhaken, ein Klebehaken) nicht versäumt.

Die nächste Seillänge ist die einzige leichte (3-4), hier heißt es am Ende auch aufpassen, dass der richtige Standplatz gefunden wird, nicht nach links zum sichtbaren Stand queren (der gehört zur Route Hühnerbrust), vorher nach oben zum richtigen Stand. Ist man dennoch zum Standplatz der Hühnerbrust geraten, dann dort Stand machen, ein kurzes Grasband führt zum richtigen Standplatz, dann kann aber gleich weiter geklettert werden.

Die letzte Seillänge hat ebenfalls eine 6+ Stelle zu bieten, hier recht zentral raufklettern, nicht nach rechts zu einer Schuppe mit abgetretenem Tritt, danach folgt der letzte Stand und in leichtem Gelände (1-2) ausklettern.

Zustieg

Dauer: 00:40, Höhendifferenz: 260Hm
Vom Parkplatz Rote Wand dem Forstweg folgen zunächst leicht bergauf, wieder kurz bergab zu einer Linkskurve, weiter bergauf zur nächsten Rechtskurve.
Es folgt eine Abzweigung, hier rechts abzweigen, den Forstweg weiter bis links ein Trampelpfad wegführt. Diesem Pfad folgen, am Ende des Pfades befindet sich der Rucksackplatz.

Zugang

vom Rucksackplatzerl einige Meter links bergauf bis unter die unverkennbare rote Verschneidung

Abstieg

Dauer: 00:20
vom Ausstieg bergab und links dem Trampelpfad folgen

Informationsstand

15. November 2010

Tourdaten

Schwierigkeit, Orientierung, Klettertechnik

SchwierigkeitOrientierung
6+ (5+ obl)Am Ende der vierten Seillänge nicht zum gut sichtbaren Standplatz der Hühnerbrust

Absicherung

AllgemeinBohrhakenNormalhaken
gutvieleeinige

Ausrüstung

50m10Hinweis
Friends können hilfreich sein, da im leichten Gelände so gut wie keine Haken vorhanden sind

Tourdaten

KarmaHöhe EinstiegHöhe AusstiegWandhöhe
1.184m1.340m156Hm

Wegpunkte

WegpunktLatLonHöhe
Start/EinstiegN 47° 19.68420'E 15° 24.04302'1.184m
AusstiegN 47° 19.70682'E 15° 24.00582'1.340m
GPX Download

GPS-Tracks

NameDistanzHöchster PunktStart/Ende 
Feuervogel7km 925m1.296mDonnerstag, 4. November, 2010 09:35
Donnerstag, 4. November, 2010 16:26
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen