Biovandal - Rote Wand - Grazer Bergland

Biovandal - Rote Wand - Grazer Bergland - Klettern

6
Diff
02:30
205m
185Hm
01:00
00:45
SE
Abs
Fels
Biovandal in der Roten Wand bietet in einigen Seillängen ansprechende Kletterstellen, der Riss in der vierten Seillänge ist besonders schön, dazwischen plattige Passagen. Von der ersten begrünten Seillänge und dem Durchschlupf zum Standplatzbaum darf man sich nicht abschrecken lassen.
G. Grabner, P. Schwald 1984, saniert M. Ostermayer 1999

 

Literatur

Kletterführer Grazer Bergland

Beschreibung

Durchschlupf

Den Einstieg erreicht man durch einen kurzen Höhlendurchschlupf, der auch mit dem Rucksack durchklettert werden kann.

1. Seillänge Platte

1. SL (4+, 35m)

Vom Einstiegsbaum quert man nach rechts und danach über die begrünte Platte zum Standplatz.

2. Seillänge Querung

2. SL (5+, 40m)

Vom Standplatz nach rechts in Richtung der schmalsten Stelle des Wulstes queren. Nach dem Überklettern des Wulstes (kurzer Überhang, 5+), wieder nach links in die Plattenzone queren. Über schöne Platten zum Standplatz.

3. Seillänge zum Riss

3. SL (1, 15m)

Die dritte Seillänge ist keine kurze Verbindungsseillänge, die zum Standplatz unter dem markanten Riss führt.

4. Seillänge Riss

4. SL (6, 35m)

Der Riss ist definitiv das Prunkstück dieser Tour und auch eine der schönsten Passagen an der Roten Wand. Es gilt den richtigen Mix zwischen Verschneidungs- und Risskletterei zu finden.

Am Ende an die Pfeilerkante und weiter zum Standplatz.

5. Seillänge

5. SL (4-, 45m)

Vom Standplatz die Rinne überqueren und zur Plattenzone, am Ende der Platten nach links schrofig zum Standplatz.

6. Seillänge

6. SL (6, 35m)

Die Ausstiegsseillänge führt über schöne kompakte Platten zum Ausstieg, am Ende Standplatz an einem Baum.

Tipps

  • Vom Ausstieg nahezu waagerecht Richtung Wanderweg, nicht in die Schlucht absteigen, Steinschlaggefahr für nachfolgende Kletterer.

Zustieg

Dauer: 01:00, Höhendifferenz: 400Hm
Vom Parkplatz Rote Wand dem Forstweg folgen zunächst leicht bergauf, wieder kurz bergab zu einer Linkskurve, weiter bergauf zur nächsten Rechtskurve.
Es folgt eine Abzweigung, hier rechts abzweigen, den Forstweg weiter bis links ein Trampelpfad wegführt. Diesem Pfad folgen, am Ende des Pfades befindet sich der Rucksackplatz.

Zugang

Vom Rucksackplatz am Wandfuss in östlicher Richtung, vorbei an der Hauptwand (Weg der schönen Männer) bis zum tiefsten Punkt, von dort wieder bergauf (teilweise steil), vorbei am Thymianpfeiler. Der Einstieg befindet sich über einer kleinen Höhle neben einer Schlucht.

Abstieg

Dauer: 00:45
Vom Ausstieg abwärts Richtung Westen, am Ende nach links die Abzweigung zum Abstieg nehmen, leichtes abklettern, am Ende des Abstieges und wieder links in Richtung Rucksackplatz.

Informationsstand

23. Februar 2019

Tourdaten

Schwierigkeit, Orientierung, Klettertechnik

SchwierigkeitFelsstrukturen
6 (5+ obl)
4. SL 6 und noch eine kurze 6er Stelle am Ausstieg, sonst meist 4 bis 5+.
Grünzeug, Verschneidung, Riss, Überhang, Platten, Traverse

Absicherung

AllgemeinBohrhakenNormalhakenSanduhren, Bäume
sehr gutvielewenigeeinige

Ausrüstung

50m10

Tourdaten

KarmaHöhe EinstiegHöhe AusstiegWandhöhe
1.290m1.475m185Hm

Wegpunkte

WegpunktLatLonHöhe
Start/EinstiegN 47° 19.89714'E 15° 24.28842'1.290m
GPX Download
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen