Ave Maria - Rote Wand - Grazer Bergland

Ave Maria - Rote Wand - Grazer Bergland (7 (7- obl))

Das Ave Maria ist eine anspruchsvolle, aber auch eine der schönsten Touren an der Roten Wand. Die Nachbesserung sollte nicht dazu verleiten die Tour zu unterschätzen.
7
Diff
03:00
240m
179Hm
00:35
00:45
SE
Abs
Fels

 

Literatur

Kletterführer Grazer Bergland

Beschreibung

Erste SeillängeErste Seillänge 1. SL 5, 20m:
Vom Einstieg gerade hoch und über eine Platte in die Wand, weiter an der Kante und am Ende links zum Standplatz.

Zweite Seillänge rauer und strukturierter FelsZweite Seillänge rauer und strukturierter Fels 2. SL 5+, 35m:
Über den dunklen und gut strukturierten Fels der Premiumklasse weiter, am Ende über eine Platte zum Standplatz.

3. SL 4, 35m:
Die einfachste Seillänge führt links der Waschrumpel in Plattenkletterei zum Standplatz links des Überhanges.

Beginn der vierten SeillängeBeginn der vierten Seillänge 4. SL 7-, 40m:
Zunächst in einfacher Kletterei gerade hoch, danach links in die Plattenwand queren, am Ende der Querung gerade rauf zum Standplatz, die Schwierigkeiten sind konstant. Vor der Nachbesserung bestand nach der Querung die Gefahr auf das darunterliegende Band zu stürzen, diese Gefahr besteht nun nicht mehr, allerdings ist diese Passage nach wie vor anspruchsvoll. Als Sichernder sieht man den Vorsteiger in den schwierigen Passagen nicht.

Fünfte Seillänge QuerungFünfte Seillänge Querung 5. SL 2, 15m:
Kurze Zwischenseillänge zum Standplatz unter den Ausstiegsseillängen.

Sechste SeillängeSechste Seillänge 6. SL 7-, 45m:
Über eine bauchige Stelle am Beginn (7-) weiter in die steile aber gut griffige Wand.

7. SL 7, 50m:
Am Beginn diffizile Plattenschleicherei (7), danach steil und über einen Überhang gemeinsam mit der Waschrumpel aussteigen, mit 60m Seil bis zum Baum auf der Hochfläche, sonst Zwischenstand.

Zustieg

Vom Parkplatz Rote Wand dem Forstweg folgen zunächst leicht bergauf, wieder kurz bergab zu einer Linkskurve, weiter bergauf zur nächsten Rechtskurve.
Es folgt eine Abzweigung, hier rechts abzweigen, den Forstweg weiter bis links ein Trampelpfad wegführt. Diesem Pfad folgen, am Ende des Pfades befindet sich der Rucksackplatz.

Zugang

Vom Rucksackplatz nur kurz in rechts (östlich), dann links abzweigen und in wenigen Metern hoch zum Einstieg.

Abstieg

Vom Ausstieg ein Stück abwärts, danach kommt links die Abzweigung zum Abstieg, leichtes abklettern, am Ende des Abstieges wieder links in Richtung Rucksackplatz.

Informationsstand

15. April 2018

Tourdaten

Schwierigkeit, Orientierung, Klettertechnik

SchwierigkeitFelsstrukturenCharakter
7 (7- obl)
Die 7- Stellen in der vierten und am Beginn der sechsten Seillänge sind obligatorisch zu klettern. Die 7er Plattenstelle ist gutmütig.
Überhang, Reibung, Platten, Traverse, Kantesteil

Absicherung

AllgemeinBohrhaken
gutviele

Ausrüstung

50m10

Tourdaten

KarmaHöhe EinstiegHöhe AusstiegWandhöhe
1.170m1.349m179Hm

Wegpunkte

WegpunktLatLonHöhe
Start/EinstiegN 47° 19.71300'E 15° 24.07998'1.170m
AusstiegN 47° 19.71798'E 15° 24.01500'1.340m
GPX Download
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen