Überschreitung süd nord - Vallunaraju - Cordillera Blanca

Überschreitung süd nord - Vallunaraju - Cordillera Blanca (SAC ZS)

Eine etwas schwierigere und selten begangene Variante auf den sehr beliebten Hausberg von Huaraz.
EB: L. und R. Ryan, 5.Juli 1971
ZS
Diff
04:00
700Hm
6.0km
04:00
05:00
E
Abs
h.alp

 

Wichtig

Der Gletscher in diesem Gebiet verändert sich in der Regenzeit sehr stark! Der Routenverlauf und die Schwierigkeiten können sich von Jahr zu Jahr verändern.

Beschreibung

Vom Moraine Camp geht man zum Einstieg der Rampe. Dort ist eine kurze geschliffene Platte (UIAA3) zu überwinden.
Die Rampe beginnt relativ flach und steilt dann immer mehr auf. Je nach den Schneeverhältnissen links nahe am Fels oder in der Mitte der Rampe klettern.
In der Rampe sind meist einige Stellen im Mixedgelände und mehrere kleine steile Stufen im Eis und Schnee zu überwinden. Am Ausstieg wartet dann noch ein ca. 4m langer senkrechter Eisschlauch. Am Grat angekommen gealangt man über ein paar Spalten in mäßig steilem Gelände bis kurz vor dem Gipfel. Dort ist noch ein kleiner steiler Bruch zu überklettern.
Danach steht man am zweigeteilten Gipfel.

Zugang

Zum Ausgangspunkt:
Von Huaraz bis zur Laguna Llaca.
Moraine Camp (3km, 700Hm, ca.4h):
Vom kleinen Parkplatz einen Kilometer vor dem See führt ein gut ausgetretener und markierter (Steinmänner) Weg hinauf zum Moraincamp der Normalroute. Diesem folgt man aufwärts über eine kurze Kletterstelle (UIAAII). Dort wo der Weg nach links abzweigt geht man nach rechts (Osten) in unwegsames Blockgelände. Hier stoßt mann immer wieder auf Steinmänner, die mehrere Wege zum Moraine Camp der Normalroute markieren. Man geht über ein paar Moränen immer Richtung Osten und muss darauf achten nicht zu hoch zu gehen (auf ca. 4900m queren)!
Am Ende gelangt man zum Ostrücken des Vallunaraju. Diesen überwindet man über eine ca. 100m lange ca. 50° steile Rinne (oben mit großen Steinmännern markiert). Man geht weiter Richtung Ocshapalca zu einer großen Moräne. Am oberen Ende befinden sich einige flache Stellen für ein Lager und genug Wasser.

Abstieg

a) Wie Aufstieg (4,5km, -1250Hm, 5h): Über Rampe abseilen (lange Halbseile vorteilhaft), zurück zum Camp und weiter zum Ausgangspunkt.
b) Vallunaraju Nord-Süd Überschreitung (5km, -1250Hm, 3h): Vom Gipfel nach Süden über den meist gut gespurten Normalweg. Dieser beginnt mit einer kurzen Flanke (max. 40°), einem schmalen Grat und führt auf einen flachen Boden. Dort geht man weiter zwischen ein paar kleinen Spalten zum Morain Camp des Normalwegs und zurück zum Ausgangspunkt. Bei dieser Variante kommt man NICHT mehr zurück zum Moraine Camp!

Informationsstand

16. August 2013

Tourdaten

Schwierigkeit, Orientierung, Klettertechnik

SchwierigkeitOrientierung
SAC ZS: steilere Hänge, gelegentlich Standplatzssicherung, viele Spalten, kleiner Bergschrund
Rampe aufs Grat im Eis und Fels meist 50-70° (ca.200Hm). Am Ausstieg nochmals ca. 4m senkrechtes Eis. Vor Gipfel kurze Steilstufe ca. 70°
Bis zum Camp unübersichtliches Gelände. Danach eindeutig.

Absicherung

AllgemeinKommentar
gutRampe aufs Grat im Eis und Fels meist 50-70° (ca.200Hm). Am Ausstieg nochmals ca. 4m senkrechtes Eis. Vor Gipfel kurze Steilstufe ca. 70°

Tourdaten

KarmaHöhe EinstiegHöhe AusstiegHöhendifferenz Aufstieg
4.400m5.675m700Hm

Wegpunkte

WegpunktLatLonHöhe
Start/EinstiegS -8° 34.76400'W -76° 32.62602'4.400m
GPX Download

GPS-Tracks

NameDistanzHöchster PunktStart/Ende 
Vallunaraju NS-Überschreitung8km 351m5.686mSonntag, 8. September, 2013 09:29
Sonntag, 8. September, 2013 09:29
(Nachträglich gezeichnete Route!! Kein aufgezeichneter Track! Es kann daher zu geringen Abweichungen der Wege kommen!)
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen