Teufelsgrat (Arete du Diable) - Mont Blanc du Tacul

Teufelsgrat (Arete du Diable) - Mont Blanc du Tacul - Klettern/Hochtour

2
Diff
bis
5
Diff
ZS
Diff
Alpin
05:00
188Hm
02:30
02:00
Fels
h.alp
Der Teufelsgrat ist eine der ganz großen Gratüberschreitungen in den Westalpen. Die 5 Türme sind alle über 4000m Höhe, stabile Wetterverhältnisse und gute Kondition sind für diese großartige Tour unbedingte Voraussetzung.

 

Literatur

Chamonix

Beschreibung

Vom Einstieg kann man die erste Spitze (Corne du Diable) erklettern und direkt ins Col wieder abseilen, oder vom Col gleich nach links auf die Pointe Chambert.

2 SL auf die Pointe Chambert2 SL auf die Pointe ChambertIn zwei Seillängen geht es auf die Pointe Chambert. In der ersten Länge ist gleich die Crux, eine Platte mit einem großen Riss. Dieser kann mit Cams gut abgesichert werden, die zweite Länge führt rechts auf die Kante bis zum Gipfel.

Zweiter Abseiler Pointe ChambertZweiter Abseiler Pointe ChambertVom Gipfel seilt man an BH-Ständen zwei mal je 25m ab in die Breche Chambert.

Zustieg Pointe MedianeZustieg Pointe MedianeBlockkletterei von der Breche Chambert zum Einstieg auf die Pointe Mediane.

Erste Seillänge Pointe MedianeErste Seillänge Pointe MedianeErste SL (UIAA 4) in der Verschneidung auf die Pointe Mediane. Stand mit mobilen Sicherungsmittel nach ca.20m.

Verschneidung Pointe MedianeVerschneidung Pointe MedianeZweite SL mit der Variante (UIAA 5) direkt die Verschneidung empor. Standplatz mit mobilen Sicherungsmittel auf großem Podest einrichten.

Rückblick zur Pointe MedianeRückblick zur Pointe Mediane Dritte SL (4+) über eine Schuppe zu einem Absatz und dann durch einen ganz schmalen Kamin zum Abseilstand im Felsenfenster. Zwei mal 20m abseilen in die Breche Carmen.

1. SL Pointe Carmen1. SL Pointe Carmen Die erste SL (UIAA 4) auf die Pointe Carmen führt leicht rechts haltend an Rissen auf ein Podest. Standplatz mit mobilen Sicherungsmittel einrichten.

2. SL Pointe Carmen2. SL Pointe Carmen Die zweite SL (UIAA 4) führt rechts am Grat entlang zum Gipfel. Von diesem seilt man 2x25m in die Breche Diable ab. Dort geht es über Blöcke ausgesetzt in einer Rinne am Fuße der Isolee entlang. 
Der letzte Turm die Isolee (V) kann optional erklettert werden.

Blick zum Gipfel des TaculBlick zum Gipfel des Tacul Im Blockgelände geht es ca 1h mit Stellen bis 3 zum Gipfel des Mont Blanc du Tacul. Am Ende gibt es noch einen kurzen und ausgesetzten Schneegrat zu überwinden.

Abstieg TaculAbstieg Tacul Der Abstieg erfolgt über den Normalweg. Kurze Stellen abklettern, dann den langen steilen Hang hinunter zum Col du Midi, danach wieder hinauf zum Refugio Cosmiques.

Tipps

  • Das Wetter muss unbedingt stabil sein, lange Wege über Gletscher mit teils unsicherer Spaltensituation.
  • Unbedingt alle Abseilstände anfahren, keine Stände auslassen.

Zugang

Von der Rifugio Torino steigt mann in Richtung Circuite du Maudit. Fast am Talschluss muss mann die Randkluft des Gletschers überwinden und ins linke Couloir ca.1/3 aufsteigen. Dann wechselt man über Felsen ins rechte Couloir das direkt am Col du Diable endet.

Abstieg

Dauer: 02:00
Der Abstieg erfolgt über den Normalweg. Kurze Stellen Abklettern dann den langen steilen Hang hinunter zum zum Col du Mid. Dann wieder hinauf zum Refugio Cosmiques.

Informationsstand

17. Mai 2018

Tourdaten

Schwierigkeit, Orientierung, Klettertechnik

SchwierigkeitFelsstrukturenCharakter
2 bis 5 SAC ZS: steilere Hänge, gelegentlich Standplatzssicherung, viele Spalten, kleiner BergschrundVerschneidung, Riss, Kamin, Platten, Hangelsteil, ausgesetzt

Absicherung

Kommentar
In der ersten Seillänge ein NH, Abseilstände sind eingebohrt, sonst ist alles selbst abzusichern.

Ausrüstung

60mSort1

Tourdaten

KarmaHöhe EinstiegHöhe AusstiegWandhöhe
4.060m4.248m188Hm

Wegpunkte

WegpunktLatLonHöhe
Start/EinstiegN 45° 51.23772'E 6° 53.64456'4.060m
Einstieg CouloirN 45° 51.16128'E 6° 53.42604'3.700m
GPX Download

GPS-Tracks

NameDistanzHöchster PunktStart/Ende 
Teufelsgrat0m0m
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen