Guama von Tamaimo - Teno - Teneriffa

Guama von Tamaimo - Teno - Teneriffa (SAC T1)

Auf den Guama führt von Tamaimo eine schöne Rundwanderung, mit der Möglichkeit das von Los Gigantes gut sichtbare Felstor El Bujero zu erwandern.
T1
Diff
615Hm
7.1km

 

Bergfreunde.de - Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor

Literatur

Teneriffa: Die schönsten Küsten- und BergwanderungenTeneriffa Reiseführer

Beschreibung

Ausgangspunkt für die Wanderung ist die große Kreuzung (TF-82 und TF-454) im Ortszentrum von Tamaimo, dort gibts es in der unmittelbaren Umgebung immer genügend Parkplätze.

Auf den Guama

Barranco SecoBarranco Seco Von der Kreuzung in Richtung Norden zweigt die Calle Santa Ana ab, deren Verlauf folgt man (macht einen Rechtsknick) bis zur Kirche, bei der Kirche geht diese in die Calle el Agua über. Man zweigt bei der ersten Möglichkeit nach links ab, folgt kurz der Straße, die unmittelbar in den Camino übergeht (PR TF 65 bzw. PR TF 65.2).

Weiter überquert man den Barranco de Santiago, vorbei am Dreschplatz beginnt sich der Camino unschwierig hochzuwinden. Noch vor erreichen des Gipfelkammes gibt es ein Abzweigung zum Cruz de los Misioneros (weißes Kreuz).
Von diesem Kreuz gibt es wunderschöne Einblicke in den Barranco Seco und zum Risco Blanco.
Vom Cruz de los Misioneros wendet sich der Weg wieder in den Hang und man gelangt letztendlich auf den Gipfelkamm.

Guama Gipfel und TamaimoGuama Gipfel und Tamaimo Der Guama hat kein Gipfelkreuz, am höchsten Punkt gibts es einen kleinen Felsen, vom Gipfel folgt man dem Pfad immer am linken Rand des Kammes entlang.

 

Zum Felstor

Felstor mit ZustiegFelstor mit Zustieg Bei ca. HM 770 zweigt ein Pfad in Richtung gegenüberliegenden Grat ab, die Abzweigung ist auf einem Stein markiert (umittelbar nur von unten sichtbar). Der Pfad führt ohne Höhenverlust hinüber, man verliert diesen jedoch leicht in dem terrassenartigen Hang. Am Grat angelangt geht man weiter bis wieder ein markierter Stein die Abzweigung zum Felstor anzeigt.

Der Weg zum Felstor verlangt Trittsicherheit, Absturzgefahr oder Ausgesetztheit bestehen jedoch nicht, nach wenigen Minuten erreicht man das Felstor.

Gelangt man am Rückweg wieder zur Abzweigung sollte man die Möglichkeit nutzen und am Grat bis an dessen Ende zu gehen, es eröffnen sich gute Aussichten zu Los Gigantes und zum Playa de Barranco Seco.

 

Der Rückweg

Von der Abzweigung zum Felstor folgt man dem Camino bergab, es gibt noch einen weiteren Aussichtspunkt, einen großen Felsen (Basalttürme), den man in ca. 5 Minuten erreichen kann, lohnender Aussichtspunkt.

Unschwierig führt der Camino bergab bis dieser sich wieder mit dem Weg PR TF 65 vereinigt, die Wanderung führt nun der Straße entlang und weiter im Barranco zurück nach Tamaimo (Gegenanstieg).

Informationsstand

12. September 2017

Tourdaten

Schwierigkeit, Orientierung, Klettertechnik

Schwierigkeit
SAC T1: Wandern, keine Absturzgefahr, auch mit Turnschuhen möglich, keine Karte notwendig

Tourdaten

KarmaHöhe EinstiegHöhendifferenz Aufstieg
585m615Hm

Wegpunkte

WegpunktLatLonHöhe
Start/EinstiegN 28° 16.09890'W -16° 49.12902'585m
Abzweigung 1 FelstorN 28° 16.03068'W -16° 49.78590'770m
Abzweigung 2 FelstorN 28° 16.07766'W -16° 50.05488'727m
GuamaN 28° 16.20768'W -16° 49.59864'880m
GPX Download

GPS-Tracks

NameDistanzHöchster PunktStart/Ende 
Guama Tamaimo7km 148m884mMontag, 11. September, 2017 11:36
Montag, 11. September, 2017 14:59
Ausrüstung für Klettern, Bergsport und Outdoor bei Bergfreunde.de kaufen